Aktuelles: August 2017

Trinwasserversorgung

2017-08-11 12:55 von Robert Griesbeck

Probleme mit der Trinkwasserversorgung in Pentling, Großberg und Hölkering

Veränderung der Trinkwasserqualität

Chlorungsmaßnahme

 

 

derzeit werden im Trinkwasser Ihres Versorgungsgebietes Teile der in der Trinkwasserverordnung festgelegten mikrobiologischen Parameter (coliforme Keime) überschritten.

 

Zur Wiederherstellung der gewohnten Trinkwasserqualität werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Regensburg verschiedene Maßnahmen durchgeführt.

Um eine Erhöhung der Messwerte auszuschließen, wird ab heute, Freitag den 11.08.2017, dem Trinkwasser über eine mobile Desinfektionsanlage Chlor über einen Zeitraum von mindestens 2 Wochen beigesetzt. Diese Chlorkonzentration wird sich innerhalb der in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerte bewegen.

 

Zusätzlich empfiehlt das Gesundheitsamt, bis zum Erreichen der notwendigen Chlorkonzentration, das für den Verzehr genutzte Trinkwasser abzukochen. Dabei reicht ein kurzzeitiges Aufkochen (ca. 1 min) aus. Die notwendige Chlorkonzentration wird flächendeckend vermutlich Anfang nächster Woche erreicht sein.

Sie werden umgehend darüber informiert.

 

Aufgrund der Chlorungsmaßnahme wird das Trinkwasser einen eigenen, anderen Geruch aufweisen, als Sie es sonst von Ihrem Wasser gewohnt sind.

 

Wir weisen auch darauf hin, dass gechlortes Trinkwasser bei fachgerechter Aufbereitung entsprechend der Trinkwasserverordnung nicht gesundheitsschädlich ist. Lediglich für Aquarien und Fischteiche oder beim Betrieb von biologischen Kleinkläranlagen kann es zu Problemen kommen.

 

Wir bitten Sie, auch Bewohner/innen (Feriengäste, Ausländische Mitbewohner/innen oder andere Abnehmer des Trinkwassers) von der Beschaffenheit des Trinkwassers und der von uns eingeleiteten Maßnahme in Kenntnis zu setzen.

 

Sobald das Trinkwasser wieder uneingeschränkt verwendet werden kann, wird dies in geeigneter Weise bekannt gegeben.