Aktuelles: November 2018

Trinkwasserqualität

2018-11-22 13:30 von Robert Griesbeck

Erneute Probleme

Betrifft alle Haushalte der Trinkwasserversorgung Pentling

in den Ortsteilen Pentling, Großberg, Hölkering, Weichslmühle, Fohlenhof, Kohlenschacht

 

Zwischenstand am 22.11.2018

Am Wasserturm werden Teile ausgewechselt und Filter eingebaut. Alles sind Sonderanfertigungen, die bereits bestellt sind. Der Einbau erfolgt noch vor Weihnachten. Nach Abschluss der Arbeiten wird der Hochbehälter nochmals gereinigt. Bis dahin muss gechlort werden.  Anschl. wird die Chlorierung abgeschaltet und die Wasserqualität erneut überprüft. Zusätzlich sind weitere Maßnahmen in Planung.

 

Zwischenstand am 23.10.2018

Vom 12.10. bis 20.10. wurde kein Chlor beigesetzt. Bei einer erneuten Trinkwasseruntersuchung hat sich jedoch herausgestellt, dass weiterhin Coliforme Keime nachweisbar sind. Dem Trinkwasser muss daher erneut Chlor zugesetzt werden. Die Gemeinde prüft derzeit den Einsatz von UV-Licht, damit kein Chlor mehr zugesetzt werden muss. Wir informieren Sie, solbald konkrete Maßnahmen möglich sind.

 

Erneute Veränderung der Trinkwasserqualität - Chlorungsmaßnahme

Zu unser aller Sicherheit wird unser Trinkwasser regelmäßig auf chemische und mikrobiologische Parameter untersucht. Bei einer vor wenigen Tagen durchgeführten Untersuchung wurde in einigen Teilen des Versorgungsnetzes der Grenzwert für den mikrobiologischen Parameter Coliforme Keime überschritten. Bei coliformen Keimen handelt es sich um Indikatorkeime, die auf eine mögliche negative Beeinflussung im Trinkwasser hinweisen.

 

Zur Wiederherstellung der gewohnten Trinkwasserqualität werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Regensburg verschiedene Maßnahmen durchgeführt.

 

Um eine Erhöhung der Messwerte auszuschließen, wird ab heute, Mittwoch den 29.08.2018 dem Trinkwasser über eine mobile Desinfektionsanlage Chlor über einen Zeitraum von voraussichtlich 6 Wochen beigesetzt. Diese Chlorkonzentration wird sich innerhalb der in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerte bewegen.

 

Aufgrund der Chlorungsmaßnahme wird das Trinkwasser einen eigenen, anderen Geruch aufweisen, als Sie es sonst von Ihrem Wasser gewohnt sind.

 

Wir weisen auch darauf hin, dass gechlortes Trinkwasser bei fachgerechter Aufbereitung entsprechend der Trinkwasserverordnung nicht gesundheitsschädlich ist. Lediglich für Aquarien und Fischteiche oder beim Betrieb von biologischen Kleinkläranlagen kann es zu Problemen kommen.

 

Wir bitten Sie, auch andere Bewohner/innen (Feriengäste, Asländische Mitbewohner/innen oder andere Abnehmer des Trinkwassers) von der Beschaffenheit des Trinkwassers und der von uns eingeleiteten Maßnahme in Kenntnis zu setzen.

 

Sobald die Chlorungsmaßnahme wieder beendet werden kann, wird dies in geeigneter Weise bekannt gegeben.

 

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und stehen für Rückfragen unter 0941/92082-0 zur Verfügung.

 

Zwischenstand für 22.02.2018:

Trinkwasseruntersuchung am 20.02.2018 an 14 unterschiedlichen Entnahmestellen: Keinerlei coliforme Keime nachweisbar

Zwischenstand für 08.02.2018:

Trinkwasseruntersuchung am 06.02.2018 an 14 unterschiedlichen Entnahmestellen: Keinerlei coliforme Keime nachweisbar

Zwischenstand für 01.02.2018:

Trinkwasseruntersuchung am 30.01.2018 an 14 unterschiedlichen Entnahmestellen: Keinerlei coliforme Keime nachweisbar

Zwischenstand für 25.01.2018:

Trinkwasseruntersuchung am 23.01.2018 an 14 unterschiedlichen Entnahmestellen: Keinerlei coliforme Keime nachweisbar

Zwischenstand für 18.01.2018:

Trinkwasseruntersuchung am 16.01.2018 an 14 unterschiedlichen Entnahmestellen: Keinerlei coliforme Keime nachweisbar.

Zwischenstand für 08.01.2018:

Am Montag, den 08. Januar 2018 wird die Chlorierung des Trinkwassers eingestellt. Sobald kein Chlor mehr in den Leitungen nachweisbar ist, werden laufend Laboruntersuchungen durchgeführt. Wir berichten an dieser Stelle über die Untersuchungsergebnisse.

Zwischenstand 20.11.2017:

Bei den zuletzt durchgeführten Untersuchungen am 15.11.2017 haben sich an einzelnen Messstellen wieder geringfügige Überschreitungen der Grenzwerte ergeben. Deshalb wurde nach Vorliegen der Ergebnisse und in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Regensburg abermals die Desinfektionsanlage in Betrieb genommen. Um eine hinreichende Wirkung zu erzielen, wird die Anlage voraussichtlich bis Mitte Januar 2018 eingesetzt. Danach erfolgen dann Untersuchungen des Trinkwassers. Zwischeninformationen werden weiterhin über die homepage der Gemeinde Pentling bekannt gegeben.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und versichern Ihnen, dass alles unternommen wird, um Sie schnellstmöglich wieder mit einwandfreiem Trinkwasser in gewohnter hochwertiger Qualität versorgen zu können!

 

Zwischenstand 07.11.2017:

Nach dem Abschalten der Desinfektionsanlage (Chlorierung) am 16.10.2017 wurden bisher zwei mikrobiologische Untersuchungen (20.10./30.10.2017) durchgeführt. An sämtlichen Messstellen wurden dabei die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung eingehalten. Es folgen weitere Untersuchungen. Sobald mehrere Untersuchungen in Folge keine Grenzwertüberschreitungen aufzeigen, erfolgt eine abschließende Information der betroffenen Haushalte mit Handzettel.

 

Zwischenstand 16.10.2017:

Am Montag, den 16. Oktober wird die Chlorierung des Trinkwassers abgeschaltet. Ende nächster Woche werden neue Wasserproben im Labor untersucht. Nach Auswertung dieser Ergebnisse wird über das weitere Vorgehen entschieden. Sobald einwandfreie Ergebnisse vorliegen werden die Haushalte schriftlich informiert.

 

Bisherige Situation:

Bei Kontrolluntersuchungen im Zusammenhang mit den im August 2017 durchgeführten Maßnahmen wurden an drei Meßstellen nochmals geringe Überschreitungen der Grenzwerte (Coliforme Keime) der Trinkwasserverordnung festgestellt. Deshalb wird, in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Regensburg, dem Trinkwasser wieder Chlor in geringer Menge beigegeben. Auf Grund des bereits nachweisbaren Chlorgehaltes ist ein Abkochen des Trinkwassers nicht notwendig.  Die Chlorierung erfolgt mindestens über einen Zeitraum von 3 Wochen, gegebenenfalls auch länger. Sobald dies nicht mehr notwendig ist, erhalten alle betroffenen Haushalte umgehend Informationen per Handzettel.  Veränderungen werden weiterhin auf der Homepage der Gemeinde Pentling veröffentlicht. Zudem beantworten wir Rückfragen unter 0941/92082-0.

 

Planungsausschusssitzung am 27.11.2018

2018-11-16 08:46 von Robert Griesbeck

Am Dienstag, den 27.11.2018, findet um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Pentling, Am Rathaus 5, eine öffentliche Planungsausschusssitzung mit folgenden Tagesordnungspunkten statt:

 

Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung eines Bebauungsplanes in Großberg zwischen Jahnstraße und Regensburger Straße