Bau- und Investitionsprogramm 2011

2010-11-17 10:10 von Robert Griesbeck

Wichtigste Maßnahme im kommenden Jahr ist der Neubau des Kindergartens mit der Sanierung des alten Rathauses. Dringend erforderlich sind auch die seit langem verschobenen Sanierungsarbeiten am Bauhof und an der Salzlagerhalle. Auch der Ersatz eines Klein-Lkw’s für den Bauhof war ursprünglich in diesem Jahr geplant und wurde aus finanziellen Gründen auf das nächste Jahr verschoben. Gleiches gilt für die Sanierung der Stockbahnen am Sportzentrum. In Großberg müssen in der Jahnstraße und in Poign in der Zufahrtsstraße zum Sägewerk die fehlenden Feinschichten aufgebracht werden.

Auch die seit Jahren verschobene Leitungserneuerung in Großberg, Heinrichstraße zwischen Hazziberg und Pentlinger Straße ist jetzt dringend notwendig, da durch das Gewerbegebiet weitere Wasserabnehmer hinzukommen und die Versorgungssicherheit verbessert werden muss. Der Leitungsquerschnitt in diesem Bereich ist zu niedrig. Außerdem sind dort zahlreiche Wasserrohrbrüche aufgetreten.

Darüber hinaus wird noch eine Unterstellmöglichkeit für das Boot der Feuerwehr Matting benötigt. Gedacht ist daran, dass die Mattinger Vereine sich einen Feldstadel zur Unterbringung der Maschinen und Geräte bauen, die derzeit im Fährhaus untergestellt sind. Das Fährhaus könnte dann als Unterstellhalle für das Feuerwehrboot ausgebaut werden. In Zusammenarbeit mit Landratsamt und Wasserwirtschaftsamt wird derzeit die baurechtliche Zulässigkeit eines Feldstadels auf verschiedenen Standorten geprüft.

Dringend notwendig sind auch Sanierungsarbeiten im nördlichen Teil der Regensburger Straße zwischen Gebrachinger Weg und Beginn der Bebauung im Norden. Keinesfalls ist aber ein Vollausbau geplant. Derzeit werden verschiedene Sanierungsmöglichkeiten untersucht und Kostenangebote eingeholt. Die Maßnahme kann nicht hinausgeschoben werden, da ansonsten größere Schäden entstehen und nur mehr ein aufwendiger Vollausbau möglich ist.

Weitere Maßnahmen sind aus finanziellen Gründen nicht möglich, da der Neubau des Kindergartens erste Priorität hat und der überwiegende Teil der verfügbaren Mittel damit gebunden ist. Die Verwaltung wird auf dieser Basis den Entwurf des Haushaltsplanes 2011 erstellen und versuchen das gesamte Bauprogramm ohne eine Neuverschuldung zu verwirklichen. Der Gemeinderat stimmte dem Bau- und Investitionsprogramm 2011 in der Sitzung am 11.11.2010 zu. Die Maßnahmen sind dringend erforderlich und können nicht weiter hinausgeschoben werden.

Zusammenfassung:

Straßenbau

  1. Feinschicht Jahnstr. in Großberg
  2. Sanierung Regensburger Straße
  3. Feinschicht Sägewerksstr. in Poign

Kanalisation

Keine Maßnahmen geplant

Wasserversorgung

Leitungserneuerung und Netzverbesserung in der Heinrichstraße von Hazziberg bis Pentlinger Straße

Hochbau

Neubau Kindergarten in Pentling mit Sanierung Altes Rathaus

Bauhof

  1. Sanierungsarbeiten an Bauhof und Salzlagerhalle
  2. Ersatz für Klein-Lkw

Sport- und Spielplätze

Sanierung Stockbahnen am Sportzentrum

 

Zurück