Digitalfunk für Feuerwehren

2013-07-22 11:38 von Robert Griesbeck

Ebenso wie bei der Polizei soll auch der gesamte Funkverkehr bei den Feuerwehren auf Digitalfunk umgestellt werden. Von der Gemeinde müssen 13 Feuerwehrfahrzeuge umgerüstet, 39 Handsprechfunkgeräte, 99 Meldeempfänger und 9 Sirenensteuergeräte ersetzt werden. Die Umrüstung verursacht Kosten von 93.000 €. Die Gemeinde kann mit rund 62.600 € an staatlichen Zuschüssen rechnen. Die Geräte in den Fahrzeugen und die Handsprechfunkgeräte sollen als erstes im kommenden Jahr ausgetauscht werden. Die Funkmeldeempfänger und Sirenensteuergeräte werden voraussichtlich erst 2016 ausgetauscht, weil es diese Geräte noch nicht auf den Markt gibt.

Zurück